KIEFERGELENKSTHERAPIE

 

Die menschlichen Kiefergelenke (Gelenke zwischen knöchernem Schädel und den Gelenksfortsätzen des Unterkiefers) sind in ihrer Biomechanik äußerst komplizierte Gelenke. Erkrankungen können vielerlei Ursachen haben und sind durch bildgebende Verfahren (Röntgen, CT, CBVT, MRT) alleine oft nicht zu erfassen.

 

Deshalb sollte bei Kiefergelenksbeschwerden eine umfassende klinische Untersuchung (klinische Funktionsanalyse) erfolgen. Dabei werden die Bewegungen des Unterkiefers analysiert, die Gelenke mit dem Stethoskop abgehorcht, verschiedene Unterkieferpositionen registriert und dergleichen mehr. Neben der klinischen Funktionsanalyse sollte auch eine instrumentelle Funktionsanalyse durchgeführt werden. Dazu werden Abformungen der Kiefer gemacht und davon Gipsmodelle angefertigt, die dann in einem Artikulator (Gerät, das Kiefergelenksbewegungen imitieren kann) montiert. Damit können Fehler im System Occlusion-Kiefergelenksposition diagnostiziert werden.

 

Gemäß den Ergebnissen dieser Untersuchungen wird im zahntechnischen Labor (siehe unter „Links“) eine Schiene aus Kunststoff hergestellt, die in der Nacht auf eine Zahnreihe (oft im Oberkiefer) aufgesetzt wird. Diese Schiene hat auf der der Gegenbezahnung zugewandten Seite kleine Impressionen, durch welche beim Zusammenbeißen der Unterkiefer in seine physiologisch richtige Position geführt wird.

 

Damit erreicht man eine Entlastung der Kiefergelenke und der dazugehörigen Kaumuskulatur, was in meist kurzer Zeit zum Abklingen der Beschwerden führt.

 

Für Ihre Anliegen zum Thema Kiefergelenke stehe ich gerne zu Ihrer Verfügung.

 

Bitte richten Sie Ihre weiterführenden Fragen an

Dr. Walter Neunteufel, 02272 / 688 68 oder walter.neunteufel@aon.at

oder besuchen Sie das Prophylaxe-Zentrum-Niederösterreich auf der Internetseite www.pznoe.at

Urlaub

Unseren nächsten Urlaub halten wir vom 23.7. bis zum 3.8.2018.

 

Notdienst

Falls Sie einen Notdienst benötigen, erkundigen Sie sich bitte unter der Telefonnummer 141, wo und in welcher Ordination dieser gerade abgehalten wird.